Algorithmischer Handel

Zusammen mit der stürmischen Entwicklung der Computertechnologien am Ende des XX. Jahrhunderts hat sich der Prozess der Auktion auf den Finanzmärkten geändert und wurde praktisch vollständig elektronisch. Sowie ist ein abgesondertes Segment des Handels - algorithmischer Handel erschienen.

Der algorithmische Handel ist ein automatisiertes System der Vergabe und der Verwaltung der von den Handelsorders nach verschiedenen Finanzinstrumenten, mithilfe der Computerprogramme aufgrund der mathematischen Algorithmen. Die Auktionen während des algorithmischen Handels geschehen ohne menschliche Teilnahme. Der Algotrader oder Quant-Trader beschreibt nur den Algorithmus des Roboterverhaltens (mechanical trading systems (MTS)) in verschiedenen Situationen auf der Programmierenssprache. Aufgrund der Analyse der vorigen Preise von Finanzinstrumenten berechnen sie die Wahrscheinlichkeit des Treffens des zukünftigen Preises in diesen oder jenen Umfang. Der Roboter geht ins/aus dem Geschäft bei bestimmten Veränderungen auf dem Preischart des gehandelten Vermögens. Eine populäre Methode des algorithmischen Handels ist hochfrequenter Handel (High Frequency Trading (HFT)), das heißt die Durchführung der elektronischen Auktion auf der sehr großen Geschwindigkeit. Die hochfrequenten Roboter eröffnen und schließen einen großen Umfang von kurzfristigen Positionen zwecks kleinen Gewinnerhaltens.

Die Strategien des algorithmischen Handels

Es gibt viele algorithmischen Handelsstrategien, die von den Programmierern in den Handelsrobotern gelegt werden. Die Wichtigsten sind:

VWAP (Volume Weighted Average Price) ist der nach dem Umfang abgewogene mittlere Preis. Es verteilt die Orderumfänge gleichmäßig im Laufe von einem bestimmten Zeitintervall zum Preise von den besten Nachfragen oder Vorschlägen, aber es übertritt den gewogenen mittleren Preis für die bestimmte Periode nicht.

TWAP (Time Weighted Average Price) ist der nach der Zeit abgewogene mittlere Preis. Es erfüllt die Orders und verteilt sie gleichmäßig nach den gleichen Zeiträumen. Die Strategie berücksichtigt keine vorhergesagte Veränderung der Auktionsumfänge, die auf den Markt negativ einwirken können.

Percentage of Volume ist das Prozent vom Umfang der Auktion. Es unterstützt ein fixiertes Prozent der Teilnahme auf dem Markt, der durch den Benutzer eingestellt wird. Es macht häufige und kleine Geschäfte und reagiert gut auf die Sprünge des Umfanges.

Iceberg ist der Eisberg. Die ausgestellte Verkauf- oder Kauforder führt den vollen Umfang der Börsenanforderung nicht vor. Die potenziellen Käufer sehen nur ein Teil der Order und nur nach ihrer Erfüllung wird der nächste Teil veröffentlicht. Und so bis zu ihrer vollen Erfüllung.

Trend following strategy. Die Aufgaben der Strategie sind: die frühe Erkennung des sich formierenden Trends mithilfe von verschiedenen Indikatoren der technischen Analyse, die Verteilung der Handelssignale in der Richtung der Tendenz und Verteilung der Signale über die Schließung der Position beim Erscheinen der Merkmale des Tendenzabschlusses.

Arbitrage ist ein Börsenroboter, der die Divergenz der Preise für die identischen oder äquivalenten Instrumente auf verschiedenen Handelsplätzen fixiert, billig an einer Stelle kauft und teuer an anderer verkauft, mit der Berechnung, dass die Preise für die Instrumente übereinstimmen werden, und die Positionen werden mit dem Gewinn geschlossen werden. Arbitrage wird tatsächlich als eine risikofreie Strategie angenommen, da der Roboter die Vermögen für die kurze Frist kauft und die heftigen Preisschwankungen in der Zeit vermeidet. Die Einkommen von diesen Operationen sind entsprechend auch unbedeutend, und die summarische Rentabilität bildet sich auf Kosten von der Frequenz der Durchführung der Geschäfte.

Skalping ist die Strategie der kurzfristigen innentäglichen Spekulationsoperationen. Für Skalping werden meistens die hochfrequenten Roboter verwendet, die in Sekunden viele Positionen eröffnen und nach kleinem Gewinn von einigen Pips die Positionen schließen. Hauptsächlich wird die Strategie auf den eiligen Märkten verwendet, wo es die Kommission von der Wendung wesentlich niedrig ist.

Pair Trading oder statistische Arbitrage ist eine Strategie, die auf die Erkennung der Korrelation zwischen verschiedenen Instrumenten des Marktes und den Gewinn aus der Dysbilanz zwischen ihnen gerichtet ist. Das heißt, dass auf den kleinen vorübergehenden Intervallen ein Vermögen bezüglich anderen unterschätzt oder umgewertet sein kann. Der Roboter verwendet diesen Moment und fixiert die Abweichung des laufenden Verhältnisses von seinem Wert der gleitenden Mittleren.

Algorithmischer Handel, zusammen mit allen Vorteilen, der Geschwindigkeit des Handels, Abwesenheit der Emotionen, Versorgung der hohen Marktliquidität, Senkung der Marktvolatilität usw. hat auch viele Nachteile:
- Die hochfrequenten algorithmischen Trader erschweren oft die Arbeit der Börse durch die übermäßige Orderanzahl.
- Die unbegründete Vergrößerung der Marktvolatilität. Zum Beispiel, am 6. Mai 2010 ist der Dow Jones Index für einige Minuten um 8,6 % gefallen (die Verluste des Marktes haben mehr als $1 Trillionen beträgt). Danach hat der Index für 90 Sekunden 543 Punkte (4,67 %) wiedergewonnen. Der Grund war, dass die hochfrequenten Roboter unter den Bedingungen der Unbestimmtheit alle Positionen liquidierten. Der heftige Abfluss der Liquidität auf dem Hintergrund des anfangenden Fallens des Indexes hat zu seiner übermäßigen Verstärkung ohne irgendwelche Wirtschaftsbegründungen gebracht.
- Die Fehler der algorithmischen Systeme. Bekannt sind einige Fälle, wenn sich die großen Marktspieler am Rande des Bankrottes wegen des Fehlers des Programms waren.

Learn Trading with IFC Markets

IFCM Education Center

4 simple steps to learn trading

Forex Trading Books

Forex & CFD Trading Turorials Library

Forex & CFD Video Tutorials

Video Tutorials for Beginners and for working with Trading Platforms (MT4, MT5, NTTX)

Trader's Glossary

Trading Terminology: Glossary of Forex and CFD Terms