Populäre Mythen und Irrtümer über Forex

Forex ist ein Roulette - jemand gewinnt, jemand verliert.

Entsprechend ist das Risiko viel zu hoch. Jedoch ist Forex kein Roulette, da zugrunde der Währungskursveränderungen bestimmte Gesetzmäßigkeiten liegen. Erstens hängt der Wert der Währung von den Wirtschaftskennziffern des Landes und zweitens von den Präferenzen und Erwartungen der Marktteilnehmer ab. Das alles kann aufgrund der objektiven Faktoren analysiert werden.

Heute ist es offenbar, dass das Risiko ein ungetrennter Teil jedes Geschäfts am Markt ist. Nicht immer entspricht das tatsächlich erreichte Ergebnis den vorher geplanten Erwartungen. Es wird angenommen, dass der Handel auf den Finanzmärkten (Spekulation) besonders riskant ist, weil man wegen der Komplexität und der Unvorhersehbarkeit des Marktverhaltens Verluste haben kann, und es gibt keine Garantie im positiven Ergebnis der Operationen. Deshalb vermeiden viele die Arbeit auf den Finanzmärkten, obwohl gerade jetzt, dank den elektronischen Technologien und den mächtigen Programmpaketen für Datenanalyse, der Markt vollkommen zugänglich ist.

Tatsächlich ist jedem, wer je an irgendeinem Business teilnahm, wohlbekannt, dass der Unterschied zwischen den Plänen und realen Ergebnissen nicht nur in den Spekulationen unvermeidlich ist. Die unerwarteten Veränderungen der Wirtschafts- oder der politischen Situation, die Wetterfaktoren oder die Naturkatastrophen, die Unzuverlässigkeit oder die Nachlässigkeit Ihres Kontrahenten und mehrere weitere Ursachen, um von den Geschäftsplanen nur unerfüllten Hoffnungen zu blieben. Das Risiko ist ein ungetrennter Teil jeder Wirtschaftstätigkeit, das heißt die Nichtübereinstimmung der geplanten und tatsächlichen Ergebnisse. Die einzige Weise, das Risiko zu vermeiden, ist Nichts zu tun.

Der Gewinn eines Traders ist der Verlust der Andere

Keineswegs spielen alle auf dem Forex Markt auf den Kursschwankungen. Es gibt eine große Gruppe, die Währungsaustauschoperationen zu anderen Zwecken (die Export-Import-Gesellschaften, große Investoren und andere) verwenden. Die Hauptkunden dieser Transaktionen sind die Export-Import-Gesellschaften. Die verkaufen ihre Produkte und bekommen dagegen die Währung des Landes, wo die Verkäufe stattfinden. Um dieses Geld in die Produktion zu investieren, brauchen sie die Währung des Landes, wo sich die Produktion befindet. Laut den Ordern solcher Gesellschaften führen Banken (oder Makler) Konvertierungen durch. Für diese Gesellschaften führen auch die Banken (oder die Brokergesellschaften) solche Transaktionen durch. Dank der Konvertierung der Weltwährungen nach den frei schwankenden Wechselkursen können solche Transaktionen eine Gewinnquelle werden. Dennoch ist jeder Finanzmarkt ein Platz der Wiederzuteilung von Mitteln.

Entdecken Sie die Vorteile des Forex- & CFD-Handels mit IFC Markets

  • 600+ Instrumente

  • Devisen
  • Indexe
  • Aktien
  • Rohstoffe
  • Persönlich Gestaltete Instrumente (PCI)
  • Beste Ausführung

  • Sehr kleine fixe Spreads
  • Sofortige Ausführung
  • Handelsmöglichkeiten

  • Gestalten Sie Ihre eigenen Instrumente
  • Oder wählen Sie fertige synthetische Instrumente aus der PCI-Bibliothek
  • Beste Handelsplattformen

  • NetTradeX - unsere professionelle Plattform
  • Populäre MT4, МТ5 & WebTerminal
  • Überall & Jederzeit

  • Kompetente online Unterstützung in 18 Sprachen
  • 24 Stunden täglich

Starten Sie zu üben Eröffnen Sie ein Demokonto

Beim Handel auf einem Demokonto haben Sie keine Verpflichtungen vor dem Broker